Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung der Bedingungen
Für sämtliche Leistungen zwischen „Daniel Moller Handmade Knives, Ottengrün 19, 95698 Neualbenreuth, Inhaber Daniel Moller,  nachfolgend Daniel Moller Handmade Knives und dem Auftraggeber gelten ausschließlich die nachstehenden Geschäftsbedingungen in der zur Zeit der Bestellung geltenden Fassung.Diese gelten durch Auftragserteilung oder Abnahme der Leistungen bzw. Lieferung als ausschließlich vereinbart.Ergänzende oder abweichende Geschäftsbedingungen des Bestellers bzw. Auftraggebers gelten nur insoweit, als wir dem Auftraggeber ausdrücklich unsere Zustimmung schriftlich erklärten.

2. Firmensitz, Anschrift, Lieferadresse

Daniel Moller Ottengrün 19 95698 Neualbenreuth

3. Vertragsschluss
Angebote jeglicher Art sind stets freibleibend und unverbindlich, soweit sie nicht ausdrücklich und schriftlich als Festofferten von Daniel Moller Handmade Knives bezeichnet sind. Alle Aufträge gelten erst dann als verbindlich angenommen, wenn sie schriftlich oder durch Lieferung mit Rechnungsstellung bestätigt werden. Eine Eingangsbestätigung einer Bestellung stellt noch keine verbindliche Annahme von Daniel Moller Handmade Knives dar.Bestellungen müssen per E-Mail unter Angabe der Rechnungsanschrift bzw. ggf. abweichender Lieferadresse erfolgen.

4. Preise und Zahlung
Für den Endverbraucher erfolgt die Berechnung der Preise, wenn nicht anders vereinbart, zu den am Tag der Bestellung gültigen Preisen. Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die angegebenen Versandkosten sind Endpreise. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern. Alle Preise in Euro (€). zzgl. Fracht- und Verpackungskosten.
Alle in unseren Publikationen (Internet, Druckstücke und weitere Werbeunterlagen) enthaltene Angebote sind auch bezüglich der Preisangaben freibleibend und unverbindlich.Laut Kleinunternehmerregelung des § 19 Umsatzsteuergesetzes wird keine Umsatzsteuer gesondert ausgewiesen.

5. Versand und Lieferung
Die Versandart und der Beförderer werden durch mich bestimmt. Die Lieferung erfolgt innerhalb der angegebenen Lieferzeit nach vollständigem Zahlungseingang. Fällt der letzte Tag der Lieferfrist auf einen Sonntag oder einen am Empfangsort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle dieses Tages der nächste Werktag. Im Falle einer Lieferung außerhalb von Deutschlands kann sich die Lieferzeit verlängern.Ob und inwieweit Versandkosten anfallen bestimmt der Auftragswert und das Zielland des Bestellers. Die Versandkosten werden von Daniel Moller Handmade Knives dem Besteller gesondert genannt.

6. Zahlungsbedingungen / Zahlungsmöglichkeiten
Für den Auftraggeber besteht die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, Sonderanfertigungen werden nur begonnen, sofern der gesamte Betrag per Vorkasse entrichtet wurde. Das entsprechende Bankkonto wird dem Auftraggebern genannt. Ist der Auftraggeber bereits bekannt und eine positive Zahlungshistorie gegeben, so ist Daniel Moller berechtigt, per Rechnung zu versenden. Dem Auftraggebern obliegt hier keine Wahlmöglichkeit.
Unsere Rechnungen sind ohne Abzug sofort zur Zahlung fällig, wenn auf der Rechnung nicht ein andererZahlungstermin angegeben ist. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn der Forderungsbetrag unserem Bankkonto gutgeschrieben wurde.

7. Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht
Dem Auftraggeber steht das Recht zur Aufrechnung nur dann zu, wenn die Gegenforderung unbestritten, rechtskräftig festgestellt oder von Daniel Moller Handmade Knives schriftlich anerkannt ist.Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Auftraggeber nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

8. Gewährleistung und Haftung
Der Auftraggeber wird aufgefordert die gelieferte Ware zeitnah auf eventuelle Schäden zu überprüfen und diese zeitnah, spätestens jedoch 2Tage nach Erhalt der Ware an Daniel Moller Handmade Knives zu melden. Die Schadensmeldung hat schriftlich, per E-Mail zu erfolgen. Dies betrifft insbesondere Schäden, die durch den Transport entstanden sind. Daniel Moller Handmade Knives ist nicht dafür verantwortlich, dass sich die vom Auftraggebern bestellte Ware für den vom Auftraggebern vorgesehenen Zweck eignet.Bei der Gewährleistung gelten die gesetzlichen Vorschriften. Bei Neuware beträgt die Gewährleistungsfrist 2 Jahre ab Ablieferung der Ware. Für Schäden der Ware und/oder Personen oder Sachen, verursacht durch unsachgemäßen Gebrauch oder durch missbräuchliche Nutzung übernimmt Daniel Moller Handmade Knives keine Haftung.


Bei gebrauchten Sachen beträgt die Gewährleistungsfrist abweichend von der gesetzlichen Regelung ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die einjährige Gewährleistungsfrist gilt nicht für Daniel Moller Handmade Knives zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden bzw. Arglist des Anbieters, sowie bei Rückgriffsansprüchen gemäß §§ 478, 479 BGB.Bei Mängeln leistet Daniel Moller Handmade Knives nach seiner Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Schlägt die Mangelbeseitigung zweimal fehl, kann der Auftraggeber nach seiner Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Im Falle der Nachbesserung muss Daniel Moller Handmade Knives nicht die erhöhten Kosten tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.Als Beschaffenheit der Ware gelten nur die eigenen Angaben von Daniel Moller Handmade Knives und die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart, nicht jedoch sonstige Werbung, öffentliche Anpreisungen und Äußerungen des Herstellers.
Soweit der Auftraggeber Unternehmer ist und die Bestellung für seinen Gewerbebetrieb erfolgt, gilt abweichend in Bezug auf zuvor genanntes folgendes:
Der Auftraggeber ist verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und offensichtliche Mängel binnen 7 Tagen ab Empfang der Ware dem Anbieter schriftlich anzuzeigen, zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung. Dies gilt auch für später festgestellte verdeckte Mängel ab Entdeckung. Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

9. Altersnachweis
Bei der Bestellung von Schneidwaren (Messern) benötigt Daniel Moller Handmade Knives einen beglaubigten Altersnachweis. Verboten ist eine Abgabe an Personen unter 18 Jahren.

10. Auftragsarbeiten
Für alle nach Auftraggebernangaben gefertigten Waren ist eine Rücksprache zwischen Daniel Moller Handmade Knives und dem Auftraggeber zu halten. Grundsätzlich ist hierzu eine Zeichnung, Skizze etc. nötig. Ebenfalls hat die Absprache des zu verwendenden Materials zu erfolgen. Mit der Auftragsarbeit wird erst begonnen, nachdem Entwurf und Material durch den Auftraggeber bestätigt wurden. 

Fotos von den Auftragsarbeiten dürfen für Werbezwecke gefertigt und verbreitet werden. Ebenfalls unterliegt die Auftragsarbeit keiner Fertigungsexklusivität, was bedeutet, dass die Arbeit in der konkreten oder abgewandelten Form für weitere Auftraggeber gefertigt werden darf. Daniel Moller Handmade Knives behält sich bei Auftragsarbeiten das Recht vor, eine Anzahlung auf den vereinbarten Herstellungspreis zu verlangen. Daniel Moller Handmade Knives kann die Durchführung von Auftragsarbeiten ohne Angabe von Gründen vor Beginn verweigern. Bei Auftragsarbeiten gilt nicht das Widerrufsrecht. 

11. Rücksendekosten

Macht der Auftraggeber von seinem Widerrufsrecht gebrauch, trägt er die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Daniel Moller
Handgemachte Messer Unikate